Die Steuerungsgruppe

Die Steuerungsgruppe der Generalkongregation 2020

Philip Endean SJ wurde in London geboren, reist aber mittlerweile mit einem Irischen Pass. Seit 2013 lehrt er Theologie an der Jesuiten-Universität in Paris, dabei legt er seinen Schwerpunkt auf Ignatianische Spiritualität. Vor kurzem wurde er zusätzlich zum Leiter des Masterstudiengangs ernannt. Vor der Lehrtätigkeit in Paris war er als Lehrbeauftragter in London, Oxford und Boston tätig.
Er kennt die CJ seit mehr als 40 Jahren und war bereits 1993 und 2002 Moderator und Kaplan der Generalkongregation. Dieses Mal, so sein Eindruck, habe die CJ sich einem Prozess der tiefgreifenden Erneuerung verschrieben, innerhalb dessen die GK2020 einen wichtigen Wendepunkt darstellen könnte. Er freut sich darauf zu hören, was geschieht, wenn eine Ignatianische Gemeinschaft sich auf den U-Prozess einlässt.

https://www.generalcongregation2020.org/wp-content/uploads/2019/11/matthieu.jpg

Matthieu Daum, Organisationsberater und Moderator. In den vergangenen 12 Jahren habe ich mit verschiedenen Ordensgemeinschaften zusammengearbeitet und dabei tiefe Transformationsprozesse begleitet.
Vor drei Jahren habe ich begonnen, mit der CJ zusammenzuarbeiten und habe in dieser Zeit drei Versammlungen von Provinz- und Regionaloberinnen moderiert. Ziel war es dabei, den Teilnehmerinnen eine Verbindung zu ermöglichen zur Realität der Gemeinschaft und dazu, wozu Gott die Schwestern der CJ in der sich wandelnden Welt beruft. Als Moderator der GK hoffe ich darauf, dass wir einen eingehenden, gemeinschaftlichen Unterscheidungsprozess entwickeln und uns für Gottes Willen für die CJ in der Zukunft öffnen können.
Ich bin Franzose, habe einen Teil meiner Karriere in Bristol, England, verbracht, und lebe nun in Fontainebleau in Frankreich, gemeinsam mit meiner italienischen Frau und unseren zwei Töchtern.

https://www.generalcongregation2020.org/wp-content/uploads/2019/11/Mary-Wright.jpgSr. Mary Wright IBVM stammt aus Australien und gehört den Loretoschwestern (IBVM) an. Sie hat Erfahrung in der Leitung des Instituts sowohl als Provinzoberin als auch als Generaloberin des IBVM von 1998 bis 2006. In dieser Zeit zog das Generalat der Loretoschwestern, die Casa Loreto, in die via Massaua 3, nur wenige Minuten vom Generalat der CJ in der Via Nomentana 250 entfernt. Mary Wright ist Anwältin für kanonisches Recht mit weitreichender Erfahrung im Kirchenrecht.
Ihre aktuelle Aufgabe beinhaltet die Tätigkeit als kanonische Beraterin, Kapitelleiterin und Ausschussvorsitzende für zahlreiche religiöse Organisationen. Von 2008 bis 2012 war sie als Kanonistin für die Kongregation für die Institute geweihten Lebens und für die Gesellschaften apostolischen Lebens im Vatikan tätig.
Mary Wright hat bereits bei zwei weiteren Generalkapiteln in Rom mit Matthieu Daum zusammengearbeitet. 2002 konnte sie bereits als Gast an der Generalkongregation der CJ in der Slowakei teilnehmen, bei der P. Philip Endean SJ einer der Moderatoren war.

Erfahren Sie mehr über die Aufgaben der Steuerungsgruppe.